Interview mit Heinz Wehmann über Fleisch

Der hohe Fleischkonsum in unserer Gesellschaft wird immer intensiver diskutiert. Wie wichtig ist Fleisch in Ihrer Küche?
Heinz Wehmann: Viele unserer Gerichte basieren auf Fleisch. Insofern ist Fleisch wichtig für uns. Dennoch, auch ohne Fleisch kann man sehr gut und schmackhaft kochen.

Wie gehen Sie mit diesem Thema in ihrem Restaurant um?
Heinz Wehmann: Spezialität im Landhaus Scherrer sind die Vierländer Ente und im Winter der Gänsebraten. Die Tiere lassen wir nach unseren Vorgaben in extensiver Bio-Landwirtschaft züchten. Das sichert uns Spitzenqualität. Falls jemand bei uns ein vegetarisches oder veganes Gericht möchte, machen wir das auch gerne. Wir haben hier immer etwas auf der Karte oder bereiten etwas auf Wunsch zu.

Wie wichtig ist für Sie die Haltung und Herkunft der Tiere?
Heinz Wehmann: Sehr wichtig. Tiere werden oft unter grausamen Bedingungen gehalten. Billig ist dieses Fleisch ja nur auf den ersten Blick. Die entstehenden ökologischen Probleme sind ja gar nicht eingepreist. Indirekt bezahlen wir sie aber trotzdem. Wir haben uns zu sehr an billiges, minderwertiges Fleisch gewöhnt. Mir kommt ein solches Produkt nicht in die Küche.

Was würden Sie Menschen raten?
Heinz Wehmann: Sie sollten weniger Fleisch essen, aber dafür Top-Qualität kaufen. Das ist gesünder, kostet letztendlich das gleiche Geld und schmeckt auch noch besser. Ich denke auch, dass wir eine ethische Verpflichtung gegenüber Tieren haben – und zwar nicht nur gegenüber unseren Haustieren.