So gut wie alle Stücke unseres Bio Rindfleisches eignen sich zum Kurzbraten. Die einzelnen Stücke schmecken auch sehr verschieden, so dass es sich lohnt, zu experimentieren.
Der Grund dafür ist die Herkunft des Fleisches, die Haltung der Tiere und die Reifung (Dry Aging). Kombiniert sorgen diese Faktoren für ein völlig anderes Bratverhalten des Fleisches, als Sie es vermutlich von normalem (Bio-)Fleisch kennen.

Bis auf die Fleischteile aus dem Rücken (Porterhouse Steak, T-Bone Steak, Cote de Boeuf, Rib Eye, Prime Rib und casagusta Steak) würden wir empfehlen, alle Stücke durchzubraten. Die Fleischstücke entwickeln so viel Aroma und werden schnell zart.

Eine sehr einfache Bratmethode, die bei allen Stücken funktioniert:

1. Fleisch in dünne Scheiben schneiden. Je nach Fleischstück zwischen 3mm und 0,5cm.
2. Das Fleisch in der Pfanne bei hoher Hitze von beiden Seiten rösten.
3. Anschließend in der Pfanne ziehen lassen. Am besten mit geschlossenem Deckel. Oder, noch besser, das Fleisch in der offenen Pfanne in einen 100°C vorgeheizten Backofen stellen. Die Backofenmethode ist zuverlässiger und bequemer.
4. Dabei gart das Fleisch bei geringer Hitze weiter. Je nach Fleischstück und/oder Fleischdicke dauert das zwischen 5 und 20 min.

Man kann zwischendurch immer mal probieren. Unser Fleisch ist extrem robust & tolerant in der Zubereitung. Es macht ihm meist wenig aus, wenn es länger gart.

Ein wenig Salz als leichter Geschmacksverstärker reicht aus. Das Fleisch hat einen hohen Eigengeschmack.